Messingfarbene Drachen


Messingfarbene Drachen sind großartige Schwätzer, aber keine guten Gesprächspartner. Sie sind egoistisch und oft flegelhaft. Sie besitzen oft nützliche Informationen, aber sie rücken damit erst heraus, nachdem sie viele Male vom Thema abgewichen sind und sie zu erkennen gegeben haben, daß sie mit dem angebotenen Geschenk zu frieden sind. Bei der Geburt sind die Schuppen eines messingfarbenen Drachen trübe. Sie sind von brauner Farbe, mit Flecken von Messing dazwischen. Wenn der Drache älter wird erscheinen sie immer mehr wie Messing, bis sie schließlich warm und poliert aussehen. Messingfarbene Drachen schwatzen lieber als zu kämpfen. Wenn ein intelligentes Lebewesen versucht, einen messingfarbenen Drachen zu verlassen, ohne vorher ausgiebig mit ihm gesprochen zu haben, kann es sein, daß der Drache pikiert ist und ein Gespräch mittels Einflüsterung oder einer Dosis Schlafgas erzwingt. Wenn das Opfer wieder aufwacht, findet es sich in der Regel unter dem Drachen wieder oder ist bis zum Hals im Sand eingegraben und bleibt dort solange, bis der Drache genug Small Talk gehabt hat. Vor einem Nahkampf erzeugen messingfarbene Drachen mittels Staubteufel beschwören oder Windkontrolle eine Staubwolke und greifen dann an, um das Opfer zu ergreifen. Messingfarbene Drachen setzen Temperatur beeinflussen oft ein, um Hitze zu erzeugen, die ihren Gegnern unangenehm ist. Wenn sie mit einer wirklichen Gefahr konfrontiert werden, fliegen jüngere messingfarbene Drachen davon und vergraben sich, um sich zu verbergen. Ältere Drachen verachten diese Vorgehensweise. Ein messingfarbener Drache besitzt zwei Odemwaffen: einen Kegel Schlafgas von 21m Länge, 1,50m Breite am Maul und 6m Durchmesser am Ende, oder eine 15m lange, 12m breite und 6m hohe Wolke von glühender Wüstenhitze. Bei der Geburt können messingfarbene Drachen frei mit Tieren reden und sind immun gegen Feuer und Hitze. Sie leben in trockenen, warmen Klimaten, von Sandwüsten bis zu trockenen Steppen. Sie lieben intensive, trockene Hitze und verbringen den größten Teil ihrer Zeit damit, sich zu sonnen. Sie leben in hochgelegenen Höhlen, bevorzugt nach Osten ausgerichtet, denn dort kann die Sonne ihre Steine aufheizen. Ihr Gebiet enthält immer ein paar Flecke, wo sie sich sonnen oder unvorsichtige Reisende in ein Gespräch verwickeln können. Messingfarbene Drachen sind sehr sozial. Sie verstehen sich in der Regel gut mit benachbarten  messingfarbenen Drachen. Sie sind hingebungsvolle Eltern. Wenn ihre Jungen angegriffen werden, versuchen sie, den Angreifer zu töten und setzen dabei ihre Odemwaffen ein und nutzen ihre eigene Immunität voll aus. Da blaue Drachen den gleichen Lebensraum bewohnen, sind sie die schlimmsten Feinde der messingfarbenen Drachen. Sie ziehen bei solchen Begegnungen meist den kürzeren, hauptsächlich weil der Odem der blauen Drachen eine größere Reichweite besitzt. Daher meiden messingfarbene Drachen meist blaue Drachen, bis sie ihre Nachbarschaft zu einem gemeinsamen Massenansturm zusammenraffen können. Wie andere Drachen fressen auch Messingfarbene alles, wenn sie hungrig genug sind. In der Praxis fressen sie allerdings sehr wenig. Sie können sich von Morgentau ernähren, eine seltene Ware in ihrem Lebensraum. Sie heben ihn vorsichtig mit ihrer Zunge von den Pflanzen ab.
© TSR

 

 

Mainframe
Goldene Drachen Silberne Drachen Bronzene Drachen Messing Drachen Kupfer Drachen
Rote Drachen Blaue Drachen Grüne Drachen Schwarze Drachen Weisse Drachen

<<

zurück zum Dragonslayer

Dragonslayer Navigation Bar

Zu den Drachenbildern

>>

Mail an den Webmaster