Der goldene Drache

Der am meisten verehrte unter den legendären Drachenhelden ist der Goldene Drache. Seine Schuppen und Flügel sind von goldenem Glanz, und obwohl er nicht zu den drei großen Elementen (Erde, Wasser und Feuer) gehört, umfaßt er sie doch auf natürliche Weise. Er ist der Drache, dem man die größte Schönheit zuspricht: er ist einzigartig, rein und perfekt. Weder Feuer noch Wasser noch die Lüfte sind ihm fremd. Nur ein einziger Mensch ist sein Freund, und nur drei Ritter bekamen ihn jemals zu Gesicht.   Um uns mit diesem seltsamen Wesen näher vertraut zu machen, müssen wir das "Buch des Goldenen Drachen" konsultieren, eines der geheiligten Bücher der Drachenkultur. "Der goldene Drache hat sich niemals an irgendwelchen aggressiven Tätigkeiten beteiligt. Unbefleckt in jeder Beziehung ist er ohne Fehl und Tadel. Er ist der Wächter. Er verteidigt das Verzauberte Schloß, wo ein Ritter reinen Herzens den Heiligen Kelch in Ergebenheit bewacht. Der Heilige Kelch ist das Taufbecken von Frieden, Natur und Leben. Er wurde vor den Augen der Menschen verborgen, da sie seiner nicht wert waren. Nur drei Rittern war es vergönnt, ihn zu erreichen, und nur einer von ihnen, der frei von Sünde war, wurde zu seinem König. Vor den erstaunten Augen seiner beiden Begleiter wurde dieser wahre Ritter zusammen mit dem Heiligen Kelch von der Erde genommen. Es gab das Versprechen, daß beide an dem Tage, da sich die Bewohner dieser Welt als würdig erweisen würden, zurückkehren werden und die Menschen von diesem Kelch trinken könnten. Der goldene Drache war dazu berufen, den Ritter zum Verzauberten Schloß im Herzen des Versteckten Waldes zu bringen und dort über ihn zu wachen, bis der Heilige Kelch zur Erde zurückkehren kann. Dann werden sich alle Drachen versammeln, um ihn zu treffen; auf ihren Rücken werden reine Menschen sitzen und sie werden zusammen den Wächter des Kelches und dem goldenen Drachen ihre Ehre erweisen. Die Natur wird von ihren Wunden genesen, Furcht und Haß werden verschwunden sein, Jungfrauen und Drachen werden Freunde sein. Das Zeitalter des Friedens wird dämmern, getaucht in den güldenen Glanz des Heiligen Kelches und seines lebensspendenden Lichtes. " Dieser Mythos zeigt deutliche Übereinstimmungen mit der Legende vom Heiligen Gral und Sir Galahad- vielleicht ein Zeichen dafür, daß Drachen und Poeten hier aus einer Quelle schöpfen und daß der Heilige Gral wirklich existieren könnte.


 
 
Inhalt: (wird erweitert)
Startseite

Psychologische Charakteristika

Allgemeine Beschreibung und Physiologie
Das Skelett
Die Schuppen
  • Die Schuppen
  • Färbungen
Drachen und Magie
Allgemeinere Informationen
  • Eine Stimme voller Liebreiz
  • Drachen und Poesie
  • Von Drachen und Menschen
  • Drachen und Rätsel
  • Kunst und Juwelen
  • Die Behausung des Drachen
  • Der Drachenvater
  • Weibliche Drachen
  • Die Geschichte der Melusine
  • Favoritinnen
  • Das Erbe des Drachen

Der große Erddrache Draco rex cristatus

  • Der Große Erddrache
  • Das Ei
  • Die Jungen
  • Soziale Organisation
Der Wasserdrache Draco splendens
  • Drachen als Seeschlangen
  • Paarung und Jungtiere
  • Die Entwicklung von Draco splendens
  • Die Behausung des Wasserdrachen
Der Feuerdrache Draco flameus
  • Der Feuerdrache
  • Soziale Organisationen des Feuerdrachen
  • Der kleine Feuerdrache
  • Der Sizilianische Drache
Der Goldene Drache
 
 
Divider

<<

zurück zum Dragonslayer

Dragonslayer Navigation Bar

Zu den Drachenbildern

>>

Mail an den Webmaster